Technik

LoRaWAN

LoRaWAN (Low Power Wide Area Network) ist ein Funkübertragungsverfahren vom Chiphersteller Semtech für das kabellose Internet der Dinge. Diese Funktechnologie ist in einem regionalen, nationalen oder globalen Netzwerk abbildbar und bietet zur Datenübertragung viele Vorteile:

  • Offener, weltweiter Standard
  • Große Reichweite
  • Extrem robuste Funkverbindung
  • Sehr geringer Energiebedarf
  • Hohe Skalierbarkeit
  • Niedrige Hardwarepreise
  • Ende-zu-Ende Verschlüsselung
  • Interoperabilität

Für das LoRaWAN wird keine komplexe Installation vor Ort benötigt.

Ein spezielles Modulationsverfahren macht die Funkverbindung über den LoRa Standard besonders robust und unempfindlich gegenüber Interferenzen. Ebenso erlaubt es dem Anwender bewusst zwischen Reichweite und Datendurchsatz zu wählen.
So können Regionen oder Areale abgedeckt und Objekte eingebunden werden, deren Vernetzung unter Nutzung etablierter Funktechniken bisher nicht rentabel war.

Um gleichzeitig einen möglichst niedrigen Energieverbrauch bei den Endgeräten und eine möglichst hohe Netzwerkkapazität zu erreichen, passt der Netzwerkserver die Datentransferraten der jeweiligen Situation an (adaptive data rate > ADR).
Das Bedürfnis sicherer Kommunikation befriedigt das LoRaWAN durch eine AES128 Verschlüsselungen. Somit kann nur der Anwendungsanbieter die Datenpakete, welche mit LoRaWAN verschickt werden, entschlüsseln.

SAP HANA

Im Umfeld unserer IoT-Datenplattform setzen wir schwerpunktmäßig auf die In-Memory Datenbank SAP HANA. Die In-Memory-Technologie in der SAP HANA-Datenbank gehört zur neuen Generation von Datenbanken. Die Datenbank ist hoch performant und bestens für die Verarbeitung und Analyse von großen Datenmengen geeignet.

Unsere Lösung für das Datenmanagement ist extrem leistungsfähig, agil, offen, sicher und zuverlässig und erfüllt somit die Anforderungen an Big Data und das Internet der Dinge zu einhundert Prozent.
Zusätzlich bieten wir neben der Umsetzung der IoT-Datenplattform auch Services und Applikationen über die SAP HANA Cloud(HCP) Plattform an. Neben der reinen Datenplattform und der Middleware-Funktionen bieten wir zusätzliche Anwendungen, Services und Datenvisualisierungen auf Basis der HANA Cloud Plattform an.

Bei der Umsetzung wird die komplette Bandbreite der Möglichkeiten der HCP genutzt. Dabei kommen Techniken der nativen HANA Entwicklung, sowie Visualisierungen mittels UI5, Fiori bis hin zur Umsetzung von mobilen Apps zum tragen. Zusätzlich setzen wir neueste HCP Services wie z.B. Business Objects Cloud für ergänzende Analytics Aufgaben ein.